bild

Wir sind für Sie da!

Wir sind das evangelische Familienzentrum Rüttenscheid im Verbund in der ev. Kirchengemeinde. Sie finden uns in den Kindertagesstätten Isenberg- und Julienstraße sowie dem Haus der kleinen Leute in der Lotharstraße.

Als ev. Familienzentrum Rüttenscheid bieten wir unterschiedlichste Möglichkeiten der Begegnung, Begleitung und Beratung von Kindern und Familien in unserem Stadtteil an.

Wir orientieren uns dabei an Ihren konkreten Bedürfnissen und Ideen. Mit Unterstützung unserer Kooperationspartner laden wir zu vielfältigen Angeboten vor Ort ein.

Interessierte Menschen aller Generationen sind willkommen, unabhängig von ihrer Kultur und Religion.

Unser Ziel ist es den gesamten Stadtteil generations- und konfessionsübergreifend zu vernetzen.

Über konkrete Angebote sprechen Sie uns an.

 

Kinder und der Umgang mit Krisen

Kinder können jederzeit in Krisen geraten. Im Moment werden sie auf eine harte Probe gestellt. Denn der gesamte Erwachsenenbereich, der sowohl im familiären als auch im außerfamiliären Bereich Halt und Struktur gab, gerät ins Wanken, bricht weg. Wichtige Bezugspersonen wie ErzieherInnen, LehrerInnen, FreundInnen stehen momentan nicht oder nur schwer zur Verfügung. Deshalb ist die familiäre Bindung im Moment besonders wichtig! Kinder brauchen ganz besonders jetzt Ihre Unterstützung. Denn Kinder haben ganz besonders feine ‚Antennen‘ für die nicht ausgesprochenen Dinge. Sie spüren die Verunsicherung ihrer Eltern, sie sehen Menschen mit Masken, sie hören Stimmen, deren Worte sie vielleicht nicht verstehen, deren Tonlage aber Gefahr, Sorge oder Angst ausdrückt.

Darum sei an dieser Stelle ausdrücklich gesagt:
Geben Sie Ihrem Kind Worte:
• Sprechen Sie in kindgerechter Weise über die veränderte Lebenssituation,
• Versuchen Sie, Ihrer Stimme einen ‚normalen‘ Klang zu geben,
• Beantworten Sie die Fragen Ihres Kindes, und nur die! (Bitte keine Dauernachrichten vor den Ohren Ihres Kindes)
• Bleiben Sie – soweit wie möglich – bei Ihrem normalen Tagesablauf, Struktur hilft, nicht nur Ihrem Kind.
• Halten Sie Kontakt zu Verwandten und Freunden über Telefon, soziale Medien etc.
• Erklären Sie Ihrem Kind Ihre eigenen Gefühle, dass es normal ist, traurig zu sein, verunsichert, besorgt, verängstigt…
• Aber auch genauso fröhlich, glücklich, übermütig-verrückt, albern…
• Und dass beides nebeneinander Bestand haben darf!

Im Folgenden finden Sie Vorschläge, wie Sie diese Zeit auch ganz praktisch überstehen können. Auf der Webseite der Stadt Essen finden Sie abwechslungsreiche Ideen zu:

• Brett und Gesellschaftsspielen
• Lesen und Vorlesen
• Spielen mit Alltagsmaterialien
• Bastelvorschläge
• Wald und Forschergeist
Mehr unter:
www.essen.de

Infos für Eltern zum Umgang mit Quarantäne:
www.psychologische-hochschule.de

Auf der Seite der psychologischen Hochschule Berlin steht ein Artikel von Prof. Frank Jacobi zu diesem Thema zum Download bereit:
Psychologische Hilfen in herausfordernden Zeiten


Wenn Sie Hilfe benötigen, haben wir hier Notfallnummern zusammengestellt, die interessant sein könnten.

Hier können Sie den Flyer in deutscher und englischer Sprache als PDF laden:

Flyer FZ Rü.pdf
Flyer FZ Rü englisch.pdf
Flyer FZ Rü französisch.pdf

Unser Händebaum im Außenbereich der Kita Julienstraße